Reitverein Kronach-Dörfleser e.V.

Kontakt: 

 Information über den RV Kronach   am: 01.06.2002

Der Reitverein besteht seid 1951, also seid 51 Jahren. Aktuell zählen wir 101 Mitglieder.Heute haben wir Platz für 25 Pferde, darunter 2 Ponyboxen.
Außerdem stehen zwei große Koppeln zur Verfügung, die noch unterteilt werden können. Neben der Reithalle, die 40 m breit und 20 m lang ist, haben wir unter freiem Himmel ein Dressurviereck angelegt. Weiterhin ist auch der großzügige Springplatz während der Sommermonate im Einsatz.

Im Schulunterricht laufen gegenwärtig 6 Tiere unterschiedlicher Größe und Temperament.
Zu deren Versorgung und den Reitstunden haben wir eine fest angestellte Fachkraft. Inhalte des Unterrichts stehen auf der Reitstundenplan-Seite.



 Bilder:
Dörfleser Schleppjagd 2007
Nach bestandenen Reitabzeichen bzw Hufeisen.
Schleppjagd am 16.09.2006
Unsere Schulpferde
Reittunier 2006
Gauditurnier am 15.05.2004
Schleppjagd 28.09.2002
Tag des Pferdes am 01.Juni 2002


 

Die Kinder und Jugendlichen im Verein können zusätzlich noch an einem extra für sie aufgestelltem Programm teilnehmen, das von den beiden Jugendwarten organisiert wird, wie bspw. Schwimmbadbesuch, Zeltlager usw. Details auf der Jugendseite erfahrbar.

Je nach Bedarf halten wir verschiedene Reitabzeichen ab.
Zu diesem Zweck werden unabhängige Richter eingeladen,
welche die Leistungen der Reiter benoten und über das Bestehen der Prüfungen entscheiden.


Ebenfalls halten wir auf Wunsch unserer Mitglieder Reitkurse ab.
Dabei handelt es sich um eine Art "Kompakttraining" für Pferd und Reiter.
Sie dienen z.B. der Vorbereitung auf die Turniersaison.
Für die Einsteiger in den Reitsport veranstalten wir sog. "Schnupperkurse".

Näheres darüber auf der Reitstundenplan.

 

 

tdpfe_04.JPG

Kontakt:
Reitverein Kronach-Dörfles e.V.
Postfach 1625
96306 Kronach
Tel.: 09261 / 627689

  

Reitstundenplan


Unsere Schulpferde 

Erklarung des Inhalts der Stunden:

Schnupperkurse
sind für die Einsteiger in den Pferdesport gedacht.
Sie finden in der Ferienzeit oder an Wochenenden statt.
Ihr Ziel ist es, die Teilnehmer langsam an das Pferd oder Pony heran zu führen.
Es wird gezeigt, wie das Tier geputzt, gesattelt und versorgt wird.
Auch steht der erste Ritt auf dem Plan.
Dieser erfolgt an einer langen Leine, der sog.
Longe. Mit Hilfe dieses Kurses soll die Entscheidung, ob Reiten das richtige Hobby
ist oder nicht, leichter fallen.

Longenstunden
Die Reitlehrerin steht in der Mitte eines Kreises, den Pferd und Reiter an der Longe,
umrunden. Durch Sitztlbungen lernt der Reitschtller Vertrauen in sich und das Pferd
zu fassen. Die Trainerin wirkt durch Stimme und Longe helfend auf das Tier ein.
Anflinglich hat der Reiter noch keine Zügel in der Hand, um sich vollkommen auf
seinen Sitz zu konzentrieren. Die Gangart des Pferdes steigert sich entsprechend des
Lemtempos des Schülers und beherrscht er sein Pferd im Schritt gleichermaáen wie
im Galopp, so ist es Zeit in die

Gruppenreitstunde
zu wechseln. Hier wird in der Abteilung, so wie stückweise einzeln geritten. Sog. Huf-
schlagfiguren werden erlernt und deren prözise Ausfühnmg. Trotzdem werden auch
diese Stunden nach Möglichkeit nochmals in stärkere und schwächere Reiter un-
terteilt. Ebenso werden weiterhin Sitzfehler korrigiert und entsprechend des Leis-
tungsstandes von Pferd und Reiter weitere Dressurlektionen geübt.

Kindervoltigieren
ist Gymnastik auf dem Pferd. Das Tier geht an der Longe und hat statt einem Sattel
einen Gurt mit Haltegriffen auf dem Rücken. Es ist auch für Antbnger ein idealer
Einstieg in den Reitsport und bildet eine gute Ergönzung zu den Unterrichtsstunden.

 

Springgymnastik
dient der Geschmeidigkeit und Reaktionsschnelle von Pferd und Reiter, da die
Hindernisse rasch aufeinander folgen. Hauptsöchlich werden Bodenstangen und
kleinere Hindernisse überwunden. Auch wird das Gefühl für das richtige Tempo, Ein-
teilung der Galoppsprflnge und das Finden für den bestmöglichen Absprungspunkt geschult.

 

 

 

 

 

 


Nach bestandenen Reitabzeichen bzw Hufeisen.