Kapelle St. Josef
Vor 120 Jahren wurde in Dörfles die St. Josefs-Kapelle erbaut. An dieses Jubiläum denken die Dörfleser bei der Maiandacht, beim Kirchweih-Gottesdienst im August, beim Rosenkranz im Oktober, sowie beim Volkstrauertag im November.

 

 
Bitte in die Rote Markierung klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Der farbig bemalte, gotisierte Holzaltar,
der im Jahr 1883 in der Werkstatt Deuerling-Eichner in Kronach entstand.

 


Schutzpatron der Kapelle ist der heilige Josef,
dessen Standbild aus der rundbogig abschließenden Nische
des Altaraufbaues auf den Betrachter herabblickt.
Zwei Nazarenerengel flankieren ihn.



Rechts vom Altar ruht auf einer Konsole
eine ansprechend gearbeitete Pieta,
die ebenso beachtung verdient, wie das
Vortragekreuz aus dem 18. Jahrhundert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 1972 musste die Kapelle
dem Bau des Gemeindezentrums weichen.
 
Der Grundstein verkündet den Beschluß des Gemeinderates,
die Kapelle zwanzig Meter nördlich vom ursprünglichen
Standort wieder aufzubauen.