Jetzt gehts los!   Kindergarten ...Feuerwehr...Gemeindehaus

apr_19_bag.jpg 

Jugendheim und Kindergarten Dörfles:  

Entkernung und Abriss können frühzeitig beginnen.

Nachdem die Planungen durch das beauftragte Architekturbüro abgeschlossen wurden und die Stadt Kronach für das Jahr 2019 bereits Haushaltsmittel eingestellt hat, können die Arbeiten für den Neubau des Dorf-Mehrzweckhauses früher als geplant beginnen. Wie uns aus der Stadtverwaltung bestätigt wurde, beginnt der Rückbau des 1972 gebauten Jungendheims Anfang April. Der Abriss des Gebäudes ist in zwei Stufen vorgesehen.   

In der ersten Stufe wird der linke, zweigeschossige Teil des Gebäudes zusammen mit dem Untergeschoss entkernt und abgebrochen. Der Kindergarten auf der rechten
Seite wird bis zu dessen Umzug nach Friesen in das Gebäude Friesen Haus Nr.2 noch bis Mitte des Jahres erhalten.
Das Gebäude, welches sich im Besitz eines Dörfleser Bürgers befindet, eignet sich bestens zur Unterbringung des Kindergartens. Der ehemalige Tanzsaal wird in drei Bereiche abgetrennt. Zwei Gruppen und einen Raum zum Turnen. Die Mittagsversorgung der Kinder erfolgt durch die ansässige Metzgerei.
Die Stadt Kronach spricht von einem Glücksfall, denn durch die Verzögerungen zur Fertigstellung des evangelischen Kindergartens steht der Ausweichkindergarten am Kreuzberg weiterhin nicht zur Verfügung.

Der zweite Teil der Abbrucharbeiten startet voraussichtlich in den Sommerferien. Dann geht es auch dem Feuerwehrhaus "an den Kragen".
Dieses wird bis auf das alte  Spritzenhaus, welches später als Gerätehaus für den Kindergarten dienen soll abgebrochen.

Die Unterbringung der Feuerwehr, sowie die Bereithaltung eines Versammlungsraumes für die Dörfleser Vereine stellte die Stadtverwaltung vor eine besonders hohe Herausforderung. Jedoch auch hier wurde eine Lösung gefunden. Nicht genutzte Saisonarbeiter Container eines heimischen Landwirtes können auf die Wiese am Kalkwerk versetzt werden um somit das rührige Vereinsleben der Dörfleser aufrecht zu erhalten.

Einzig das Wasserwirtschaftsamt stellt die Forderung, dass die Container im Überschwemmungsbereich der Kronach auf Stelzen, zwei Meter über dem Terrain. errichtet werden müssen. Die hierdurch erforderliche behindertengerechte Zugangsrampe beginnt dann bereits kurz hinter der Brücke über der Kronach. Wegen der einzuhaltenden maximal 6% Steigung ergibt sich eine Länge von 33 Metern.

Die Verkehrsführung wird während den gesamten Abbruch- und Bauarbeiten in eine Einbahnstraßenregelung umgewandelt. Dörfles ist ab Baustellenbeginn nur von Nord nach Süd durchfahrbar, was zu Verzögerungen von Pizzalieferungen nördlich von Dörfles führen kann.

Während die Arbeiten vor Ort beginnen, läuft im Hintergrund die stufenweise planerische Vorbereitung des Neubaus. Das Projekt  befindet sich nun in der Leistungsphase vier, der sogenannten Genehmigungsplanung. Die mit den ansässigen Vereinen koordinierte Planung erfolgt unter Berücksichtigung der Beiträge von Fachplanern und allen zu beteiligenden Behörden.

An diese, voraussichtlich bis Ende Oktober 2019 dauernden Phase schließen sich dann die Ausführungsplanung an. Den Abschluss bildet die ca. 18 Monate dauernde, eigentliche Bauphase, deren Beginn für März 2020 vorgesehen ist.

Alle Informationen rund um das Projekt "Jugendheimneubau Dörfles" sind auf der Homepage www.doerfles-online.de zu finden. Hier werden alle Fragen rund um diesen Artikel entgegen genommen und nach Absprache mit den am Bau beteiligten Fachleuten beantwortet.

                                                                                                                                                                                                                                        doerfles-online 01.04.2019