KERWA FREITAG

Ein gemütliches Kerwa Wochenende mit viel guter Musik und bester Laune


Die Dorfgemeinschaft der Dörfleser kann auf eine sehr gut besuchte gemütliche Kerwa am Wochenende zurückblicken.

Außer am Freitag, an dem Nachts kurz zur Diskussion stand das Zelt wegen Gewitter

räumen zu müssen, war das Fest geprägt von besten Wetterverhältnissen und vor allem guter Stimmung.

Es scheint, als ob die Besucherzahl jedes Jahr ansteigt. Die Dörfleser sind sich jedoch einig, dass eine

Vergrößerung der Veranstaltung nicht in Frage kommt, da die Kapazitäten mit über 100 Helfern ausgeschöpft sind.

Fots Ständerla

 

       

    

    

Freitag Abend wurde nach den Dorfständerla von den Dörfleser Musikanten fränkische Lieder

und auch amerikanische Songs zum Mitsingen im Biergarten gespielt. Einen besonderen

Show Act hatten sich die Musiker für den Einzug zum traditionellen Bieranstich einfallen lassen.

Bekannt aus dem James Bond Film „Leben und Sterben lassen“, zog die Kapelle mit dem Song

„Just a closer walk with thee“ ein. Dabei handelt es sich um für einen musikalischen Bestattungsritus,

der ursprünglich in New Orleans entstanden ist.

Er beginnt mit einem Trauermarsch und endet in einem schmissigen Dixieland. (Link auf Video bei Facebook)

 

Den beiden ältesten und lang gedienten Kerwa-Helfern, Helga Fleischmann und Siegfried Wagner

kam dieses Jahr die Ehre zu Teil ,gemeinsam den Bieranstich durchführen

zu dürfen und die Kerwa als offiziell eröffnet zu erklären.

 

Die Organisatoren um die Kirchweih legen viel Wert auf echte Livemusik.

Beschallung durch Playback Partybands wird man in Dörfles nicht finden.

Deshalb spielten auch dieses Jahr wieder die Jungs von „Cutfeet“ mit ihrem besonderen Rockabilly Sound

und heizten den Besuchern für den Rest des Abends ordentlich ein.

Danke an unsere vielen fleißigen Helfer - hier nur eineige davon:

Brigitte & Helga                     Felix & Dominik

Barteam Freitag