KERWA SONNTAG

Herrlichstes Biergartenwetter bei Eiskaffee, Kaffee und Kuchen lockte viele Gäste auch am Sonntagnachmittag

auf den Festplatz am Kalkwerk. Die Kinder duften Spielen, sich schminken lassen und kostenlos Taschen bemalen,

welche sie anschließend mit nach Hause nehmen konnten.

Mit Spannung erwartet wurde natürlich das Sondergericht am Sonntagabend, der „Kalkwerkburger“.

Das Essensteam hatte sich wieder einmal etwas Neues einfallen lassen. Dieses Mal Leberkäse mit Spiegelei auf einem Laugenbagel,

was genau so gut angenommen wurde wie die jeden Tag selbst gebackenen Waffeln mit Eis.

Der Abend klang aus bei Musik mit Tom Fleischmann. Als Zugabe trat zum Abschluss des Kerwatages die

Nachwuchsband „Major 7“ auf. Von den guten jungen Musikern wird man bestimmt schon bald mehr hören.


Schöner wie das Schützenfest wäre es hier, hörte man von einigen Besucher.

Das Fest in Dörfles hat einen besonderen Flair, welcher vor allem vom Spaß am Mitarbeiten der vielen freiwilligen Helfer geprägt ist.

Die Freude, mit der viele Stunden von allen geleistet werden springt auf die Gäste über

und sorgt für eine fast familiäre Atmosphäre bei guter Laune.

 


Geli Kempf