10.03.2012
Heimatverein setzt auf bewährte Vorstandschaft

Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Dörfles wurde fast die komplette Vorstandschaft wiedergewählt.
So wird Gerwin Müller als 1. Vorsitzende und seine zwei Stellvertreter Siglinde Korda und Joachim Schaller die Vereinsarbeit in den kommenden drei Jahren leiten.

hv_hv_01.jpg

Zu Beginn der Sitzung gedachte man den verstorbenen Mitgliedern Rudi Jex (86 Jahre), Reinhold Müller (69 Jahre), Johanna Brandt (90 Jahre) und Anna Kaiser (76 Jahre).
Kreisrat Manfred Raum wünschte in seinem Grußwort der Vereinsarbeit und der Versammlung alles Gute für das kommende Jahr. Er dankte auch allen engagierten Mitgliedern für die Arbeit und das Engagement des vergangenen Jahres.
Ehrenvorsitzender Edmund Fehn war sehr erfreut über die Entwicklungen der Vorstandschaft, da diese bei der Jahreshauptversammlung vor drei Jahren scheinbar führungslos dastand. Dies sei vor allem der Bereitschaft von Gerwin Müller zu verdanken, der sich damals als Vorsitzender aufstellen lies.

So setzten die Mitglieder bei der Wahl auf die bewährte Vorstandschaft.
Unterstützt wird die dreiköpfige Vereinsspitze von Wolfgang Schulz als Kassierer sowie von Andreas Roderer als Schriftführer. Ebenso zu einer aktiven Vereinsarbeit sollen die in den Vorstand berufenen Beisitzer beitragen. Dies sind Steffi Schmidt, Helga Fleischmann, Tom Fleischmann, Heinrich Gehring, Ingrid Gehring, Renate Wagner und Ehrenvorsitzender Edmund Fehn. Lediglich bei der Kinder- und Jugendarbeit muss sich der Verein eine Nachfolge suchen, da Daniela Dieckmann und Andrea Roderer aus familiären Gründen diese Aufgabe abgeben mussten. Aber man ist guter Hoffnung, dass für diesen wichtigen Bereich jemand gefunden wird. Kassenprüfer wurden
Bernadette Schaller und Manfred Raum.

hv_hv_02.jpg

Vor den Wahlen hatten die bisherigen Vereinsmitglieder auf die Vereinsarbeit des vergangenen Jahres zurückgeblickt.
So trugen etwa das Maibaumfest, der Tagesausflug in die Feengrotten Saalfeld, die Wanderung zum Kreuzberg, der Seniorennachmittag oder die Adventsfeier zur Dorfgemeinschaft bei. Highlight war sicherlich wieder die Dörfleser Kerwa im August, welche von der Kerwagesellschaft des Heimatvereins unter Leitung von Joachim Schaller organisiert wurde. Gerwin Müller bedankte sich bei Daniela Dieckmann und Andrea Roderer, die mit der Osternestsuche, der Spielstraße zum Maibaumfest und einer Aufführung zur Adventsfeier für die Kinder tolle Angebote durchführten.

Kassierer Wolfgang Schulz bewertete die finanzielle Lage des 102 Mitglieder zählenden Vereins als gut, da man in den letzten Jahren keine Verluste hatte. Die Spenden, Beiträge und erzielten Gewinne, vor allem bei der Kirchweihgesellschaft, kamen wieder zum großen Teil dem Dorfe und den Mitgliedern zugute.  Ein neuer Wassersauger für die Feuerwehr Dörfles, zwei neue Biertischgarnituren sowie eine Sitzgruppe in der Rödernstraße gehörten  zu den größeren Anschaffungen.  Joachim Schaller berichtet, dass durch den Verleih des "Dörfleser-Donnerbalkens" im vergangenen mit zum positiven Kassen Bericht beigetragen hat.

Am Ende der Sitzung wurde Helga Fleischmann als Ehrenvorsitzende vorgeschlagen und auch einstimmig dazu gewählt. Sie ist ein Gründungsmitglied des Heimatvereins und prägte seit dieser Zeit den Verein durch ihre aktive Mitgliedschaft und ihr Engagement wesentlich


.
hv_hv_03.jpg

Gerwin Müller betonte zum Schluss, dass alle Mitglieder den Verein ausmachen. Er dankte der kompletten Vorstandschaft für das, was in den letzten drei Jahren gemeinsam geschafft wurde.

Bericht:  Andreas Roderer