Kerwa Sonntag 2007
  Freitag  Samstag  

Andreas Roderer gewinnt den Hahnenschlag in Dörfles 

hahnenschlag.jpg 

 

Am Sonntagnachmittag war Dörfles traditionell in Kinderhand.
Markus und Kirsten Fischer-Weiß, sowie Brigitte Kramp leiteten bei strahlendem Sonnenschein den Spieleparcour.
Jedes Kind durfte sich nach erfolgreicher Teilnahme ein Eis abholen.

 kinder.jpg


Die Dörfleser Damen verwöhnten in der Zwischenzeit die Besucher mit
Kaffe und selbst gebackenen Kuchen. 

kerwa07son_01.jpg

kerwa07son_02.jpg

kerwa07son_03.jpg

kerwa07son_04.jpg

kerwa07son_05.jpg

kerwa07son_06.jpg

kerwa07son_07.jpg

kerwa07son_08.jpg

kerwa07son_09.jpg

Später zogen alle Kinder gemeinsam zum Jugendheim, um den Gockel für den
Hahnenschlag abzuholen. Jahrzehntelang war diese Kerwa Attraktion nicht
mehr durchgeführt worden und die Besucher waren auf den Verlauf gespannt,
denn viele von ihnen waren noch nie bei einem Hahnenschlag dabei. Heiner
Fischer-Weiß und Heiner Gehring führten mit Anzug, Zylinder und großem
Federhut,  den bunten Umzug zusammen mit den Ständerlaspielern an.
Für den Hahnenschlagwettbewerb wurden bereits am Nachmittag viele Lose zu Gunsten
des Dörfleser Kindergartens verkauft und die Spannung stieg, als es darum
ging, wer nun als erster sein Glück versuchen durfte.

kerwa07son_10.jpg

kerwa07son_11.jpg

kerwa07son_12.jpg

kerwa07son_13.jpg

Mit verbundenen Augen
und einigen "Drehern" wurde der Kandidat mit dem Dreschschlegel ins Feld  
geschickt und musste nun versuchen den "Hahn" zu treffen, der in Form eines
Topf-Doubles auf der Wiese stand. Durch Verrutschen des Topfes wurde die
Sache noch erschwert und Heiner Fischer-Weiß konnte sich nach einer
"Verschiebeaktion" nur noch durch einen Hechtsprung vor dem Dreschschlegel
in Sicherheit bringen. Etliche Versuche scheiterten, bevor der Hahn fast in
den Besitz von Ulli Kaiser gelangt wäre. Obgleich es dem Hahn in der
Brauerei Kaiserhof  dank Gerste und Hopfen sicherlich gefallen hätte,
sauste der Schlegel zentimeterweit am Topf vorbei.

kerwa07son_14.jpg

kerwa07son_15.jpg

kerwa07son_16.jpg

kerwa07son_17.jpg

kerwa07son_18.jpg

Schließlich konnte Andreas Roderer mit lautstarker Unterstützung der Zuschauer mit dem dritten
Schlag den Wettbewerb gewinnen. Max, der Hahn aus Weißenbrunn, wechselte
somit nach Dörfles, was laut Moderatorin Geli Kempf nur gerecht sei, denn
schließlich hätten die Weißenbrunner ja einen Faschingsprinz aus Dörfles.
Nach dem gelungenem Nachmittag, wurde, passend zum Hahnenschlag zur großen
Pfanne mit Hähnchenfilet geladen. Mit mediterranem Gemüse und
Rosmarinkartoffeln, war dies einer der vielen kulinarischen Highlights der Kerwa.

kerwa07son_19.jpg

kerwa07son_20.jpg
Unser Gewinner Andreas Roderer in der Mitte
Links Heiner Fischer-Weiss  rechts Heiner Gering
 

kerwa07son_21.jpg
..die gewinner der Verlosung.

kerwa07son_22.jpg
... die guten Küchenfeen

Dank der Organisatoren Jochen und Bernadette Schaller, sowie ca. 60
fleißigen Helfern, können die Dörfleser auf ein gelungenes Wochenende
zurückblicken. Eine solche Veranstaltung zeigt, dass die Dorfgemeinschaft
funktioniert und man trotz viel Arbeit eine Menge Spaß haben kann. Ob Groß
oder Klein, jeder trägt zum Gelingen des Ganzen bei.

........ a schööööna Kerwa